Bösensell spielt Tennis!

Tennis und Jugendtennis haben eine lange Tradition in Bösensell. In den neunzehnsiebziger Jahren sammelten sich tennisbegeisterte Bösenseller und initiierten eine Vereinsstruktur. Zunächst standen lediglich ein Asche- und ein Betonplatz zur Verfügung. Später wich der Beton einem weiteren Ascheplatz. Zweiweitere Tennisplätze entstanden an der Laerbrockstraße. Ein einfacher Überstand diente als Wetterschutz. Erst später wurde das Clubheim gebaut.

Nach einer Phase des kontinuierlichen Wachstums gingen die Mitgliederzahlen leider stark zurück, sodass Anfang des einundzwanzigstens Jahrhunderts der vierte Platz stillgelegt werden musste. Dies änderte sich jedoch in der Folgezeit. Viele neue Mitglieder wurden gewonnen. Erwachsene- und Jugendabteilung wuchsen und es wurde wieder eng auf den drei verbliebenen Plätzen. 2014 wurde daher wieder der vierte Platz instandgesetzt. Mithilfe vieler Mitglieder wurden außerdem am Tennisheim sehr umfangreiche Renovierungsarbeiten durchgeführt.

Heute präsentiert sich die Tennisabteilung als sehr lebendige und aktive Gemeinschaft bestehend aus ungefähr 100 erwachsenen Mitgliedern und etwa 40 Kindern und Jugendlichen. Vielfältige Aktivitäten, Turniere und Feste finden im Jahresverlauf statt. Eine Damenmannschaft und drei Herrenmannschaften setzen sportliche Akzente. Neue Mitglieder sind stets willkommen und werden herzlich in die Gemeinschaft aufgenommen.