BW Ottmarsbocholt/Davensberg – SV Bösensell  2:2

Umkämpftes D-Jugend-Derby findet gerechten Ausgang

Mit einer gerechten Punkteteilung im Auswärtsspiel zwischen BW Ottmarsbocholt/Davensberg und dem SV Bösensell ging ein rassiges Derby zu Ende. Von Beginn an gab es kein Abtasten, beide Teams suchten den Weg nach vorne. In der 5. Minute ging BWO durch Leon Peter Otte dank eines Abstimmungsproblems in der SVB-Verteidigung mit 1:0 in Führung. Danach erspielte sich der SV Bösensell einige gute Chancen. In der 10. Minute schoss Felix Schulte-Althoff aus der Distanz aufs  Tor, den Schuss konnte der Torwart nur abprallen lassen und somit konnte Luca Wilfling zum verdienten Ausgleich abstauben. Der SVB wollte nun mehr und drückte auf die Führung. In der 27. Minute gelang diese nach einem Pass durch Felix Schulte-Althoff auf Bennet Klaus, der alleine auf das Tor zulief und unten links einschob. Mit einer SVB-Führung ging es in die Halbzeit. Nach der Halbzeit konnte der SVB den Gegner zunächst gut vom Tor fernhalten. In der 35. Minute konnte BWO jedoch durch Fynn Goerdts sehenswerte Direktabnahme ins linke Eck ausgleichen. Der bis dahin starke SVB-Torhüter Florian Schmitz war geschlagen. In den letzten 20 Minuten verhinderten die Keeper ein weiteres Tor. Somit ging das Spiel mit einer gerechten Punkteteilung zu Ende.  

Torschützen:
1:0 05. Min. Leon Peter Otte
1:1 10. Min. Luca Wilfling (SVB)
1:2 27. Min. Bennet Klaus (SVB)
2:2 35. Min. Fynn Goerdt

  Die tollen Tage der U9

Sehr erfolgreich ist unser Jahrgang 2008 aus dem fußballerischen Sandkasten zu entstiegen. Während „die wollen nur spielen“ in den ersten Minikicker-Jahren absoluten Vorrang hatte, dreht sich jetzt alles um Fußball. Balleroberung, Passspiel und Torschuss sind die Themen, die für unsere 8-jährigen weit vorne stehen.

Und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Schon das als Vorbereitung gedachte Turnier in Everswinkel mit starken Teams aus Telgte, Warendorf, Everswinkel, Saxonia Münster und Hiltrup II konnte unser Team gewinnen. Danach folgten Siege gegen Drensteinfurt, Ottmarsbocholt/Davensberg, VFL Wolbeck, SG Selm und VFL Senden. Auch der bis dahin ungeschlagene Werner SC, gegen die wir im Frühling noch knapp das Nachsehen hatten, musste sich unserem Team beugen. Lediglich im Nachholspiel bei SV Herbern reichte es nach einem 0:3-Tore-Fehlstart zur Pause „nur“ zum Unentschieden.

Auch wenn es in dem Jahrgang zurecht keine Meisterfeiern gibt, ist gut zu sehen, welch tolle Truppe da in Bösensell heran wächst. Es macht sich bezahlt, dass unsere Kinder schon längst ihre Technik in Spielformen verbessern. Geometrie beginnt nicht erst in der Schule - Linien, Dreiecke und demnächst auch Rauten gibt es auf dem Fußballplatz „gratis dazu“.

Darin kombiniert unsere U9 schon sehr gut als Team mit dem Ball. Die knappe Entscheidung, bei 18 Kindern im Jahrgang ein weiteres Team in den Wettbewerb zu werfen, trägt Früchte. Der schon seit einem Jahr währende Versuch gelingt. Spielpraxis sind das „A“ und „O“ für alle. Viele Positionswechsel sind möglich und unsere beiden guten Torhüter bekommen die Gelegenheit auch als Feldspieler aufzulaufen. Die Ergebnisse unserer „Aufbaustufe“ können zwar nicht mit denen des „ersten“ Teams mithalten. Aber Siege gegen Südkirchen/Capelle und Albersloh, dazu ein Unentschieden in Wolbeck sprangen immerhin heraus.

Die Niederlagen fielen meistens knapp aus. In einer Gruppe mit Erstvertretungen aus Ascheberg, Südkirchen/Capelle, Nordkirchen und Albersloh hat das Team nur wenig zugelassen, in jedem Spiel haben alle bis zur Schlusssekunde für ein Tor gekämpft. Wichtiger ist ohnehin, allen möglichst viel Spielzeit zu gewähren. Nur so gelingt auch die Integration unserer beiden Syrer, Amgad und Taufik. Für die Zwillinge ist Vereinsfußball noch neu. Auch die beiden sind schon „mittendrin“, wenn es darum geht „jeden Tag ein wenig besser zu werden“. 

   Die Ergebnisse: 

U9 I     U9 II  
SVB-SV Drensteinfurt 9:2   VFL Wolbeck II-SVB 3:3
Ottmarsbochholt-SVB 2:4   SVB-TUS Ascheberg 1:3
SVB-VFL Wolbeck I 7:1   FC Nordkirchen-SVB 4:3
SV Herbern-SVB 4:4   SVB-GW Albersloh 3:2
SVB-SG Selm 2:0   VFL Senden II-SVB 5:1
SVB-Werner SC I 6:2   Südkirchen/Capelle -SVB 0:13
SVB-VFL Senden 7:0   Werner SC II-SVB 3:1

 

  Ein perfekter Samstag

Die U9 kehrte am Samstag nach einer überragenden Mannschaftsleistung als Turniersieger vom Pokalturnier bei SC Djk Everswinkel heim.
Wenn in einem Turnier neben dem Ausrichter auch noch Erstvertretungen aus Telgte, Warendorf und Selm antreten, haben nur die wenigsten den SV Bösensell als möglichen Turniersieger auf der Rechnung, zumal im Jahrgang 2008 auch Saxonia Münster und TUS Hiltrup II sehr starke Teams stellen.
Entschieden wird aber auf dem Platz. Und da hatte der SVB an diesem Tag verdient die Nase vorn.
Dass das Team mittlerweile schon sehr ansehnlich miteinander kombiniert, war wohl ausschlaggebend für den Turniersieg. Und hinter der gut funktionierenden Vordermannschaft vereitelte Towart Paul die meisten der gegnerischen Chancen. Mit dem nötigen Glück im notwendig gewordenen 9-Meter-Schiessen im Endspiel gegen dem Team aus Everswinkel konnte er am Ende als Kapitän den Siegerpokal entgegen nehmen.

Mitgespielt haben Paul, Carl-Ludwig, Luis, Tim, Matteo, Lenni, Laurenz, Hannes und Gunnar.

Bei dem sehr schönen ausgerichteten Turnier von SC Djk Everswinkel nahmen die SG Telgte, Warendorfer SU I+III, SG Selm, BSV Ostbevern, RW Alverkirchen, Saxonia Münster und TUS Hiltrup II teil.

Alle Spiele liefen freundschaftlich und fair ab. Dafür von uns an alle Beteiligten ein herzliches Dankeschön.

  Spielbericht 01.10.2016

Die C-Jugend verliert im vierten Saisonspiel das erste mal im Auswärtsspiel bei Ottmarsbocholt/Davensberg mit 3:4 (1:2).

Nachdem man in der Vorwoche mit 7:0 gegen Südkirchen/Capelle gewonnen hat, muss man nun den ersten Tabellenplatz vorerst wieder abgeben. In Ottmarsbocholt in einem Spiel mit einem schlechten Schiedsrichter und damit unnötig hartem Aufeinandertreffen war der Gast aus Bösensell über weite Strecken die überlegende Mannschaft. Der Gastgeber in Blau-Weiß kam kaum aus der eigenen Hälfte raus. Aber wenn es mal passierte, wurde es immer sofort gefährlich. Die Bösenseller Abwehrreihe wurde mit Kontern vom schnellen Stürmer von Ottmarsbocholt überlaufen und eiskalt bestraft. Diese Rückschläge steckten die SVB-Kicker immer recht gut weg. Luke Hollmann, Noah Paul und Niklas Schulze Tomberge hielten als Torschützen das Ergebnis knapp. Der Gastgeber verteidigte allerdings leidenschaftlich, sodass dies die erste Niederlage der Saison für den SV Bösensell bedeutete.

  Spielbericht 17.09. und 19.09.2016

C-Jugend startet erfolgreich in die Saison mit zwei Siegen an einem Wochenende

Die C-Jugend des SV Bösensell mischt nun endlich auch in der Meisterschaft des Kreis Münster mit. Da das Spiel am ersten Spieltag eine Woche später auf den Montag (19.09.) gelegt wurde, spielten die SVB-Kicker an diesem Wochenende zwei mal.

Am Samstag ging es zum Auftakt nach Selm. Auf einem großen Kunstrasenplatz mit 9er Mannschaft hatten die Spieler des SVB gegen einen schwachen Gegner der C2 der SG Selm leichtes Spiel und gewannen mit 9:2 (4:0). Bei dem Spiel hielt es fast keinen hinten, sodass in der Mitte der zweiten Halbzeit der Gast zu offen war und es zu den beiden Gegentoren kam. Der Auftaktsieg war aber zu keinem Zeitpunkt gefährdet. Die Tore für den SVB schossen Joachim Neumann, Luke Hollmann, Jonas Pruss, Fabian Skwara (3), Niklas Schulze Tomberge und Leon Hemker (2).

Zwei Tage später stand dann das Nachholspiel gegen die C2 des SV Herbern an. Auf dem heimischen Kunstrasen am Helmerbach wurden die zahlreichen Torchancen eiskalt genutzt. Man erzielte ein 11:0 (6:0) Kantersieg und darf sich nun nach den ersten beiden Spieltagen Tabellenführer nennen. Leon Hemker machte per verwandelten Elfmeter den Anfang, ehe Marvin Janning (6), Fabian Skwara, Niklas Schulze Tomberge (2) und Noah Paul das Ergebnis hoch schraubten.

Aber nicht nur die Chancenverwertung war erfreulich aus Sicht der Bösenseller. Die Trainer Marvin Holstein und Tim Schölling freuten sich auch über ein gutes Passspiel und einer super Zusammenarbeit der Jungs, die sich in keiner Minute den Spaß am Spiel haben nehmen lassen.

Der Jubel bei den U6-Junioren des SV Bösensell war riesig. 

Denn die Nachwuchsfußballer gewannen überraschend den Volksbank Baumberge-Cup und sicherten sich somit auf dem Teltheide-Sportplatz in Hohenholte die Goldmedaille. Die Fußballer der U6 lieferten sich packende Duelle mit den Teams aus Warendorf, Coerde, Hohenholte, Havixbeck und Altenberge. Dabei blieben die Minikicker ohne ein einziges Gegentor. U6-Trainer Thomas Reichert war überglücklich: „Wir sind nach Hohenholte gefahren, um wenigstens ein Tor zu schießen.“ Er sei unheimlich stolz auf seine Mannschaft. „Es steckt so viel Teamgeist drin“, so Reichert weiter.

Bösensell - Warendorf 1:0
Bösensell - Coerde 3:0
Bösensell - Hohenholte 2:0
Bösensell - Havixbeck 1:0
Bösensell - Altenberge 0:0

Seite 5 von 5